Immer wieder Sonntags…

… gibt es 3 Punkte für StraTus I. Okay, ist vielleicht etwas übertrieben, dass das jeden Sonntag so ist, aber es trifft immerhin auf die letzten 3 Sonntagsspiele zu. Also auch gestern auf das Spiel gegen die SG Bravehearts/Buffalos.
Das Spiel war zwar nicht ganz so einseitig wie das Hinspiel vor gut einer Woche, aber auch der gestrige Endstand von 12:4 spricht eine deutliche Sprache.
Hervorzuheben ist wieder einmal einer der Youngster im Team. Diesmal Niklas Salewski, der sein erstes Tor als Herren-Spieler erzielte. Glückwunsch!

Aufstellung StraTus I  (Tore + Vorlagen in Klammern):
S. Brandt – R. Beuthner (C) (4 + 0), P. Borck (A) (0 + 5), M. Aschenbach (1 + 1), M. Beese (1 + 0), T. Bosse, M. Jagnow (4 + 0), N. Salewski (1 + 1), S. Schmidt. S. Stegmann (1 + 0), F. Theuser (0 + 1)

Sonntagsspiele

Am heutigen Sonntag spielte zuerst StraTus I gegen die Pleiszegeier aus Leipzig und danach StraTus II gegen die Red Devils.
War das erste Spiel schon kein Highlight, so war das zweite aus Sicht des Heimteams einfach nur zum Vergessen.
Endstände:
StraTus I – Leipzig 6:0
StraTus II – Red Devils 5:17

An dieser Stelle Glückwunsch an Sebastian Brandt zum Shutout! Gut gemacht!

Aufstellungen StraTus (Tore + Vorlagen in Klammern):
Tus I : S. Brandt – P. Lagé (C) (1 + 0) , P. Borck (A) (1 + 3), M. Aschenbach, M. Beese , M. Jagnow (4 + 1), M. Proske, N. Salewski, M. Sawallisch, F. Theuser
Tus II: A. Marquardt (S. Seifert) – S. Droese (C) (0 + 1), J. Seidel (A), D. Droese (2 + 0), P. Ecke (1 + 1), S. Härtel (1 + 0), P. Kaun, T. Kirchner (0 + 1), G. Martin (1 +1), R. Sommermeyer, M. Walter

Klar und deutlich

Heute stand für StraTus I das Auswärtsspiel bei der SG Bravehearts/Buffalos an. Das Spiel fand in der Halle der Buffalos statt, was vor allem für die Zuschauer von Vorteil gewesen sein dürfte. Diese sahen beim 4:17-Sieg von StraTus auf Seiten der Gäste je einen 6-, 4-, 3- sowie 2-fachen Torschützen und der Vollständigkeit halber noch 2 einfache. Abgesehen von den Mehrfach-Torschützen fiel auch der Gäste-Goalie auf. Stand doch statt Stammtorhüter Sebastian Brandt, der als Trainer bei der U16-Mannschaft weilte, Nachwuchsgoalie Alexander Gundrum im Tor.
Alles in Allem war das Spiel eine recht einseitige Angelegenheit, bei der die Heimmannschaft schon auf sehr grobe Schnitzer des Gegners hoffen musste, um überhaupt eine Torchance zu haben. Die Überlegenheit von StraTus zeigte sich in einer Unterzahlsituation im ersten Drittel ganz extrem. Innerhalb von 2 Minuten schoss man 3 (drei!) Unterzahltore! Dass man auch beide Überzahlsituationen im Spiel nutzen konnte, ist da schon fast zu vernachlässigen.

Morgen schon steht das nächste Spiel an, in dem es um 12 Uhr zuhause gegen Leipzig um die nächsten 3 Punkte geht.

Aufstellung StraTus (Tore + Vorlagen in Klammern):
A. Gundrum – R. Beuthner (C) (4 + 1), Peer Borck (A) (0 + 4), M. Aschenbach (3 + 2), M. Beese (1 + 0), T. Bosse (2 + 2), M. Jagnow (6 + 3), N. Salewski, M. Sawallisch, S. Schmidt, F. Theuser (1 + 0)